POP SHOW mit William Simpson, Orlando Marosini und Steve Alan Kaufman

Opening 1.3.2024 | 18 – 21

Die Welt, in der wir leben, ist nach wie vor geprägt von einer Fülle visueller Reize und kultureller Strömungen. Inmitten dieser lebendigen Landschaft aus Bildern, Codes, bekannten Gesichtern und Gewohnheiten gibt es eine Kunst- und Kulturbewegung, die die Menschen seit Jahrzehnten inspiriert und fasziniert – die Popkultur. Sie ist ein ständiger Begleiter in unserem Leben und hat einen enormen Einfluss auf unsere Art, zu denken, zu fühlen und uns auszudrücken.

In Kollaboration mit MYRIART Roger Giger. MYRIART realisiert seit 2008 Kunstausstellungen in der Region Basel. Nach mehrjähriger Zusammenarbeit mit William Simpson hat er vor seiner Rückkehr in seine Heimat Kanada seine Kunstwerke MYRIART anvertraut, um ihn in der Schweiz zu repräsentieren.

Ausstellungszeit 2.3. – 3.5.2024

Wir haben Mittwoch – Freitag von 14 – 19 Uhr + Samstag 11 – 17 Uhr sowie am Sonntag nach Vereinbarung geöffnet.

William Simpson

William Simpson lebt und arbeitet in Canada. Sein Stil ist einfach, aber sein Werk ist komplex. Es ist eine Feier, eine intellektuelle Interpretation, eine Neuerfindung, eine Erkundung und Untersuchung unserer menschlichen Verbindungen. Er erforscht alles, das Gute, das Schlechte, das Hässliche und die hohen Ideale, die wir so selten erreichen. Mit Hilfe von Markenzeichen, Konsumkultur und der populären Vergangenheit reflektiert William unsere moderne Welt durch die gefilterte Linse der immer weiter verblassenden Vergangenheit. Alle ausgestellten Werke sind während seines Aufenthaltes in Basel entstanden.

William Simpson Eat In Or Take Out, 2019, 101x101cm, Mischtechnik, Holzplatte, UV-Harz

Williams Arbeiten sind in vielen renommierten Kunstsammlungen auf der ganzen Welt zu finden, darunter in den USA, dem Vereinigten Königreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Deutschland, Schweden, Kanada und Australien, um nur einige zu nennen. www.wilsimpsonart.com

Orlando Marosini

Orlando Marosini ist ein aufstrebender Künstler, der als Autodidakt in Zürich lebt und in eine Kunstsammlerfamilie in Budapest hineingeboren wurde. Marosinis Liebe zur Kunst zog ihn in die Kunstwelt, zunächst durch die Arbeit in Galerien, wo er die Werke vieler Meister des 21. Jahrhunderts. Seitdem hat er seine Berufung und seinen Kanal gefunden, durch den er sich und seine Energie ausdrücken kann: die bildende Kunst.

Marosini verbringt die meiste Zeit in seinem Atelier und arbeitet ständig daran, seine Werke zu verbessern und Ausstellungen zu organisieren. Bislang sind die meisten seiner Ausstellungen selbst organisiert. Marosinis Ausstellungen waren unter anderem: ‚Flaming Auras‘ Juni 2021, Zürich, Schweiz; „No Rulez“ September 2020, Zürich, Schweiz; The Empty Gallery online group show, Januar 2021, New York, USA und die Swiss Art Expo group show, August 2020, Zürich, Schweiz. Im März 2022 hat er eine Einzelausstellung „PHASE ONE“ in Zürich, Schweiz. Marosini wurde auch in Viva Most Online vorgestellt.

”Schliesslich möchte ich den Betrachtenden ein sehr positives, optimistisches Bild zeigen, obwohl man sich fragen könnte: Ist dieses Gesicht wütend, zornig, ungeduldig? Es könnte genauso gut sein, und zum Glück bin ich in der Lage, mit all diesen Emotionen, die ich auch in mir trage, als Künstlerin zu gedeihen, indem ich ein sehr glücklicher, sehr positiver und optimistischer Mensch bleibe, der nur schaffen und teilen will, um der Welt, der Gegenwart und der Zukunft der Kunstgeschichte zu zeigen, wie es ist, mit den Augen von Orlando Marosini zu sehen”.  Orlando Marosini

Orlando Marosini Sirens of Serendipity, 2022-23, 139x120cm, Mischtechnik-Collage auf Leinwand

Die Werke von Orlando Marosini befinden sich in zahlreichen privaten Kunstsammlungen auf der ganzen Welt. Für sein junges Alter hatte er bereits internationale Einzelausstellungen, unter anderem in New York, London, St. Moritz und Zürich. www.orlandomarosini.com/studio

Steve Alan Kaufman

Steven Alan Kaufman war ein amerikanischer Pop-Art-Künstler, bildender Künstler, Bildhauer, Glasmaler, Filmemacher, Fotograf und Humanitarian. Sein Einstieg in die Welt der ernsthaften Pop-Art begann in seinen Teenagerjahren, als er Assistent von Andy Warhol im Studio The Factory wurde, der ihm den Spitznamen „SAK“ gab.

Steve Alan Kaufman Murals Bronx, NY

Mehr Informationen zu Steve Alan Kaufman und der Sammlung Steppacher findest du hier.