It would have been easy to applaud the artworks exhibited as a new critical departure from the –almost– too conventional way of seeing queer art. Yet, the greatness of this exhibition lies in the actual absence of greatness. This does not claim that these works are not excellent nor that nothing or nobody is truly special, but rather we understand that all moments, all experiences, all types of joy, and disappointments are equally relevant or even equally insignificant.
Werke auf dem Foto: Alexandra Meyer: Brotstuhl, 2011/22  Alexandra Meyer: Arm, 2015
Schweizer Künstler*innen von gestern treffen sich mit dem Jetzt, morgen.

Künstler*innen: Magdalena Baranya, Alexandra Meyer, Tiziano Autera, Aramis Navarro, Mahtola Wittmer, VARLIN, Rida Ayed, Genevieve Leong, Piero Good, Ramon Hungerbühler, Otto Bruderer, Irene Zurkinden und Gregor Lanz

Der Fokus der Steve Kaufman Ausstellungen ist die Serie der Organisation “GIVE KIDS A BREAK”. In dieser Stiftung stellte Steve „SAK“ 546 ehemalige Gang-Mitglieder in seinem Studio ein, gab ihnen Arbeit und einen Platz in der Gesellschaft zurück. Die Serie  entstand gemeinsam mit Kindern in seinem Studio in der Bronx, New York.

“Kids are our future and to give them a break is all they need.” SAK

Give Kids A Break, SAK Studio, Los Angeles. ©Steve Kaufman Art Licensing LLC
Give Kids A Break, SAK Studio, Los Angeles. ©Steve Kaufman Art Licensing LLC

16.9 – 17.12.2021
Die Ausstellung BIG HEART war die erste und somit Eröffnungsausstellung der Galerie Durchgang im September letzten Jahres. Wir sind inspiriert von der Intention der einfachen Zugänglichkeit der Pop Art Kunst, wie wir sie neu kennenlernen. Und der Vermittlung mit großem Herz präsentierten wir ausgewählte Malereien von dem Maler Steve Kaufman.